Ich bin 44 Jahre alt, verheiratet und habe als letztes von 4 Kindern in der Kreis- und Hansestadt Wesel das Licht der Welt erblickt. Meine Kindheit habe ich bis zum 10. Lebensjahr auch in Wesel verbracht. Mit zehn Jahren bin ich von Wesel nach Essen gezogen. Hier habe ich bis zu meinem Abitur die Gesamtschule Essen-Mitte (jetzt: Frida-Levy-Gesamtschule) besucht.
Meine Ehefrau Bianca habe ich bereits im Alter von 11 Jahren in Essen kennengelernt. Wir haben zum damaligen Zeitpunkt die gleiche Klasse besucht. Wir haben quasi unsere gesamte Jugend zusammen verbracht.

Berufliches:

Direkt nach der Schulzeit bin ich zur Bundeswehr gegangen. Zum damaligen Zeitpunkt gab es noch die Wehrpflicht (12 Monate). Im Rahmen dieser Wehrpflichtzeit habe ich mich dann als Soldat auf Zeit (SaZ) für 12 Jahre verpflichtet. In den ersten Jahren war ich Ausbilder und habe die Wehrpflichtigen in der Grundausbildung ausgebildet. In der weiteren Verwendung wurde ich als Truppenverwaltungssoldat ausgebildet. Berufsbegleitend habe ich eine kaufmännische Ausbildung absolviert.

Im Anschluss meiner Bundeswehrzeit habe ich mein duales-Studium zum Dipl. Verwaltungswirt (FH) an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Münster bestritten. Seitdem bin ich als Verwaltungsmitarbeiter bei der Stadt Gronau tätig. Derzeit übe ich die Position des Sachgebietsleiters im Jobcenter Gronau aus.

Familie und Privat:

In meiner Freizeit war ich langjährig als Jugendtrainer und Betreuer beim FC Oeding aktiv. Im Moment engagiere ich mich als Beisitzer im Jugendwerk der Gemeinde Südlohn und unterstütze das Lenkungsteam der Herren- und Jugendfußballabteilung des FC Oeding.

Meine zwei erwachsenen Kinder Pierre (24 / B. A.) und Jamie (19 / Ausbildung zur Kauffrau für Versicherungen und Finanzen) leben noch in unserem Eigenheim im Ortsteil Oeding. Komplettiert wird unsere Familie mit unserem (Pflege-)Kind Leonie (3).

Pierre van de Sand

Wir wohnen nun bereits seit 20 Jahren in der Gemeinde Südlohn. Wir schätzen das persönliche und das ländliche Leben. In Südlohn und Oeding ist man eben keine Nummer sondern ein Nachbar, Freund oder Bekannter.

Maik und Bianca van de Sand
Beitrag teilen: