Südlohn und Oeding ist eine zukunftsfähige, lebendige und attraktive Gemeinde. Dies soll so bleiben! Ich werde mich daher mit voller Kraft und Sachkenntnis dafür einsetzen, dass sich alle Einwohnerinnen und Einwohner weiterhin hier wohlfühlen.

Ich sehe Südlohn und Oeding nicht getrennt. Wir sind eine Gemeinde, wir sind gemeinsam aktiv und wir müssen sie gemeinsam denken. Die vielen verschiedenen Herausforderungen erfordern, dass wir uns alle gemeinsam für unsere Gemeinde einsetzen. Lassen Sie uns die Schlinge als verbindenden Faktor dafür nutzen.

Die kleinen Dinge beachten

In unserer Gemeinde geht es nicht immer nur um die großen Bauprojekte oder Finanzen, sondern vielmehr um die vielen kleinen Dinge des täglichen Lebens. Es ist wichtig, sich gerade um die mutmaßlich kleinen Dinge in der Gemeinde zu kümmern. Sie wollen ernst genommen werden und sich gut vertreten fühlen. Das ist Ihr gutes Recht! Ich sehe mich als Dienstleister für die Einwohner und die Gemeinde. Ich möchte die Einwohnerschaft bei Entscheidungen abholen und mitnehmen. Gemeinsam mit Ihnen möchte ich Südlohn und Oeding mit neuen Ideen weiterentwickeln und zukunftsfähig machen.

Ich möchte ein Bürgermeister auf Augenhöhe sein. Mich für die Belange der Einwohnerinnen und Einwohner von Südlohn und Oeding einsetzen. Ich werde daher u.a. eine Bürgermeistersprechstunde in beiden Ortsteilen einrichten um mit Ihnen ins Gespräch zu kommen.

Transparenz schaffen

Transparenz ist für mich eines der höchsten Güter. Ich bin absoluter Gegner der Salamitaktik. Problemlagen und mögliche Folgen müssen von Anfang an benannt und diskutiert werden. Nur so können sachgerechte Entscheidungen im Sinne der Einwohnerschaft und der Gemeinde Südlohn und Oeding getroffen werden. Ich verfüge über diplomatisches Geschick und kann so festgefahrene Situationen auflösen, Kompromisse herbeiführen und lösungsorientierte Ideen umsetzen.

Ich möchte über alle Parteigrenzen hinweg mit allen politischen Akteuren einen offenen und sachlichen Meinungsaustausch betreiben.

Ortskerne stärken

Die Ortskerne von Südlohn und Oeding müssen gestärkt werden. Mit großer Beteiligung von Ihnen, der Verwaltung und Politik haben wir in den letzten Jahren mit der Erstellung des Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzept (ISEK) einen langen Weg beschritten. Diesen möchte ich mit Ihnen gemeinsam weitergehen und weiterentwickeln. Ein Konzept ist nur so gut, wie es umgesetzt wird. Ich werde dafür sorgen, dass es nicht in der Schublade verschwindet.

Ein Ausbluten der Ortskerne muss verhindert werden. Ich möchte beide Ortsteile insgesamt attraktiver gestalten.

Restliches Gemeindegebiet nicht vergessen

Jeder Ortsteil hat seine kleineren und größeren Probleme die angegangen und bewältigt werden müssen. Eine isolierte Betrachtung kommt dabei aber nicht in Frage. Denn jede einzelne Maßnahme in einem Ortsteil betrifft automatisch den anderen Ortsteil. Bei Umsetzungen von Maßnahmen muss zwingend auf die eigene Identität der Ortsteile geachtet werden.

Ich bin überzeugt davon, dass nur gemeinsam daran gearbeitet werden kann. Ich bin bereit dazu!
Beitrag teilen: